Taste Alt+6. Schrift kleiner Schrift größer

 

Besucher:589675
Heute:2
Online:2
 

Kanalinspektion


Schiebekamera mit integriertem Ortungssender

Die Kanalinspektion wird aus unterschiedlichsten Gründen eingesetzt. Zum einen können wiederholte Rückstauereignisse, vermutete Schäden oder auch Vorsorge der Grund sein, zum anderen eine entsprechende Vorschrift. Wir können Ihnen in jedem Fall mit qualifiziertem und geschulten Personal sowie der optimalen Technik aussagekräftige Ergebnisse ermitteln. Wir sind spezialisiert auf Kanalisationen im Liegenschafts-, Gewerbe- und Industriebereich. Wir sind es gewohnt die Arbeits- und Produktionsabläufe so wenig wie möglich zu stören.

 


Fahrwagen Kamera

Wir verfügen über diverse Kamera-Systeme, die es uns ermöglichen Rohre mit Nennweiten von DN 40 bis DN 400 zu untersuchen.

Die Dokumentation der TV-Untersuchungen erfolgt auf DVD,USB-Stick oder bei größeren Projekten auf Festplatte.

 


Unser Ortungsgerät

Die Kanal- und Schachtortung erlaubt es uns den Leitungsverlauf und die Tiefenlage genau (+/-10cm) zu bestimmen. Möglich wird das durch eine in den Abwasserkanal eingeführte Signalsonde in der TV-Kamera und ein hoch sensibles Empfangsgerät.

 

Unsere Kleinste!


Seesnake micro

Untersuchungen sind mit der neuen SEESNAKE micro auch in kleinsten Rohren möglich. Öffnungen ab 20 mm reichen aus, um die Kamera ins Rohr einzuführen. Untersuchungen mit dieser Kleinstkamera sind bis auf eine maximale Länge von 9 Metern möglich.

 

Neuheit Dezember 2009

AGILIOS™ Schiebeschwenkkopfsystem

AGILIOS™ – das neue Schiebeschwenkkopfsystem von iPEK. Es besteht aus einer Haspel mit 60m hochstabilem aber dennoch flexiblem Schiebekabel, dem multifunktionalen Bedienpult VISIONCONTROL und der Schwenkkopfkamera PTP70 die nach den Anforderungen der Kunden entwickelt wurde. Die Hauptfunktionen des Systems sind neben der hohen Bildqualität, eine optimale Ausleuchtung durch LED Technologie, eine integrierte und im Frequenzbereich einstellbare Ortungssonde, farbige Dateneinblendung im Videobild, die Speicherung von MPEG4 Videos und JPG Bildern und die Möglichkeit des Datenaustauschs dieser Informationen über die heute standardisierten Schnittstellen wie USB, Bluetooth oder Ethernet.

Der neuentwickelte Schiebeschwenkkopf basiert auf der PipeBus® Technology von iPEK. Für den Einsatz mit dem AGILIOS™ System wurden den hervorragenden optischen Eigenschaften noch weitere Key-Features zugegeben. Die Beleuchtung ist auf den Bereich der Inspektionsfläche optimiert, die Unterseite ist mechanisch optimal geschützt, die Bogengängigkeit ist für alle
Leitungen ab DN100 geeignet, die Kamera wird auf Wunsch immer aufrecht gehalten oder geht automatisch auf die gewünschte Position zurück, eine eingebaute umschaltbare Ortungssonde lässt Sie sicher die exakte Position des Kamerakopfes ermitteln.

 

Haltungsberichte


Schiebeschwenkkopfkamera

Auf Wunsch des Kunden erstellen wir selbstverständlich Haltungsberichte nach ATV M 143!